Über uns: Herstellungsprozess

Von der Schnauze bis zum Ringelschwänzchen.
Warum dieser neue Trend schon seit jeher unser nachhaltiges Herstellungsprinzip ist.

Tiere sind wertvoll. Daher verwerten wir alles.

Die Wiederentdeckung dieses ursprünglichen Prinzips der Fleischverwertung schwappt unter dem Motto „From nose to tail“ (Von der Schnauze bis zum Schwanz) aus den USA und England auch zu uns herüber. Diese neue – und gleichzeitig alte – Einstellung zum Fleischessen ist als Gegenbewegung zur Fastfood-Zivilisation mit ihren anonymisierten Herstellungsverfahren und ihrer Massenproduktion zu verstehen. Der bewusste Umgang mit Lebensmitteln und mit dem, was auf den Tisch kommt, wird für immer mehr Menschen immer wichtiger.

Kutteln, Kopffleisch, Schwarte, Herz und Hirn – immer mehr Kunden entdecken ursprüngliche Delikatessen neu!

Viele unserer Kunden werden jetzt rufen: „Was soll denn daran Trend sein? Das gab’s bei Bode doch schon immer.“ Sie haben Recht! Wir verarbeiten seit jeher das ganze Tier – zum einen aus ethisch-moralischen Gründen und zum anderen weil es einfach unglaublich lecker schmeckt. Denkt man zudem an den hohen Eisengehalt der Schweineleber oder an eine kräftigende Hühnerbrühe aus einem richtigen Suppenhuhn, dann unterstützen wir zudem die Gesundheit unseres Körpers. Gesundes Leben geht nämlich auch natürlich – ganz ohne Nahrungsergänzungsmittel.

Aus Prinzip lecker.

  • Beste regionale Fleischrassen
  • Rückverfolgbarkeit der Tiere
  • Komplette Verwertung des ganzen Tieres
  • Fleisch- und Wurstwaren nach alter Familientradition
  • Hergestellt von stolzen Metzgern

Sprechen Sie uns an

Tel (06103) 21579
info@metzgerei-bode.de

Besuchen Sie uns

Taunusstraße 16, Ecke Gartenstraße
63225 Langen

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 7.00 bis 18.30 Uhr
Samstag: 7.00 bis 13.00 Uhr