Über uns: Landwirte

Wie schon vor über 100 Jahren schlachten wir auch heute noch selbst und verarbeiten nur das Fleisch, von dem wir überzeugt sind.

Wir suchen keine Tiere, wir suchen Menschen

Landwirte mit Leidenschaft

Bei der Auswahl unserer Schlachttiere suchen wir in erster Linie nicht die Tiere sondern die Menschen die mit den Tieren umgehen. Landwirte die mit Leidenschaft Ihrer Arbeit nachgehen und damit den Grundstein legen für die beste Qualität unserer Produkte.
Ein Landwirt der sein Handwerk versteht, seinen Tieren und somit deren Fleisch genügend Zeit gibt sich zu entwickeln.

Beste Fleischrassen

Bei unserer Rinderzucht setzen wir auf die Rasse Limousin. Die Rasse stammt aus dem Herzen von Frankreich und wurde ursprünglich als Zug – und Mast Rind gezüchtet. Das Besondere an der Rasse ist die Fetteinlagerung (Marmorierung) der Fleischstücke. Das gewährleistet ein zartes und saftiges Stück Fleisch.

Natürliches Futter

Das Futter wird in zwei Gruppen aufgeteilt. Es besteht aus dem Kraftfutter und dem Mineralfutter. Das Kraftfutter stammt aus eigener Landwirtschaft. Bei Schweinen wird zum größten Teil Gerste eingesetzt. Durch den unterschiedlichen Verdauungsprozess bei Rindern wir Silage (vergorenes Getreide) verwendet. Das Mineralfutter ist ein Ergänzungsfutter das das Tier mit den notwendigen Mineralien und Spurenelemente versorgt.

Optimales Schlachtalter

Die beste Fleischqualität liefern Tiere wenn Sie ihre Körperentwicklung nahezu abgeschlossen haben.

Wertschätzung

Aus Respekt vor der Natur, legen wir Wert darauf dass der gesamte Schlachtkörper der optimalen Verwendung zugeführt wird. Eine Kombination aus verschiedenen Fleischzuschnitten, wie zum Beispiel dem US Cuts und dem Schweizer Zuschnitt erreichen wir die höchste Qualität.

Perfekte Fleischreifung

Bei der Fleischreifung zermürben natürliche Enzyme die Fleischfaser. Dadurch entstehen die Zartheit und das eigentliche Fleischaroma. Je nach Art und Teilstück des Fleisches kann das bis 4 Wochen dauern.

Rückverfolgbarkeit

wissen wo´s herkommt. Den Menschen kennen, der sich für Tier und Qualität verantwortlich fühlt. Einfach ein gutes Gefühl haben. Gerade wenn es um das sensible Lebensmittel geht. Zu all unseren Landwirten pflegen wir einen engen Kontakt. Dabei legen wir großen Wert auf kurze Wege.

Unsere Landwirte sind:

Alwin und Dieter Kreis aus Rödermark Urberach
Rinderzucht und Rindermast

Lutz Eidmann aus Groß Umstadt
Schweinemast

Walter Schnittspan aus Weiterstadt Gräfenhausen
Schweinemast

Rolf und Kurt Urban aus Groß-Gerau Berkach
Schweinemast

Sollten Sie noch Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Unser Geflügellieferant ist:

Andreas Ziegler vom Kramerhof aus Mauer bei Heidelberg

Transport und Schlachtung

Wir befürworten eine kleinräumige Schlachtstätten-Struktur. Tiertransporte lassen sich so auf ein Mindestmaß reduzieren. Sie sollten grundsätzlich auf vier Stunden beschränkt werden und kontrollierbar sein. Bei unvermeidlichen längeren Transporten müssen bedarfsgerechte Tränke-und Fütterungsplätze verfügbar sein. Außerdem müssen solche Transporte meldepflichtig gemacht werden und bis zum Bestimmungsort kontrollierbar sein. Das den Transport durchführende Personal muss über einen Sachkundenachweis verfügen. Grundsätzlich ist dem Transport von Fleisch der Vorzug zu geben vor dem Transport von Schlachttieren.

Schlachtungen sind grundsätzlich am Ort der Erzeugung durchzuführen. Der Umfang von Schlachtkapazitäten ist im Hinblick auf eine artgerechte Tierhaltung und im Hinblick auf ökologische Aspekte auf die Region zu beschränken. Schlachttiere sind vor dem Betäuben vor vermeidbaren Belastungen und Aufregungen zu bewahren. Beim Betäuben sind Stress- und Schmerzzustände zu vermeiden. Eine entsprechende Qualifikation des damit betrauten Personals ist unerlässlich.

Artikel: Wurstherstellung ohne Phosphat
Flyer Schlachtung

Sprechen Sie uns an

Tel (06103) 21579
info@metzgerei-bode.de

Besuchen Sie uns

Taunusstraße 16, Ecke Gartenstraße
63225 Langen

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 7.00 bis 18.30 Uhr
Samstag: 7.00 bis 13.00 Uhr